Anstelle eines Adventkalenders haben wir das »Wichteln«.

Jeden Tag stellt sich erneut die Frage: »Wer ist denn heute unser Wichtel?«

Jedes Kind darf einmal der Wichtel sein. Dabei soll es so wichteln, dass es nicht sofort erkannt wird.

Im Laufe des Vormittages bieten sich viele Gelegenheiten, wobei der Wichtel in Aktion treten kann und viel GUTES tun kann: z.B. jemandem helfen, mit jemandem in der Pause spielen, jemandem zur Hand gehen,  Streitereien aus dem Weg gehen,  eventuell von seiner Jause etwas hergeben u.v.m. .

Am Ende des Unterichtstages wird ermittelt, wer nun der echte Wichtel des Tages war.

Interessanterweise kommen bei dieser Aktion viele gute Taten der Mitschüler zum Vorschein – auch wenn sie nicht der Wichtel des Tages waren.

Natürlich gibt se auch kleine Geschenke, über die sich die Wichtel freuen (etwas Warmes für die kalten Hände + etwas Süßes)!